fbpx
25/08/2022 Juliana Széchenyi

Die Familie Kranjčan und das Slowenische Jugendorchester mit dem Dirigenten Živa Ploj Peršuh beim Festival von Ljubljana

Auf der Bühne des Križany Križany in Ljubljana werden heute auftreten Das Slowenische Jugendorchester unter dem Taktstock Live Ploj Peršuh. Im Rahmen des Festivals von Ljubljana wird das Ensemble junger Musiker Musik der Künstlerfamilie Kranjčan präsentieren und außerdem Auszüge aus Holsts Suite "The Planets" und die Komposition "Danzon No.2" des mexikanischen Komponisten Artur Marquez aufführen.

Das Slowenische Jugendorchester unter der künstlerischen Leitung seines Gründers und Dirigenten Live Ploj Peršuh bringt seit 2019 talentierte junge Musiker im Alter von 12 bis 22 Jahren zusammen. Zu ihren bekanntesten Auftritten gehört die Teilnahme am Internationalen Orchestermarathon mit nationalen Jugendorchestern aus der ganzen Welt. Außerdem waren sie eines von 14 Orchestern, die bei der Klimakonferenz in Glasgow auftraten, wo sie Anton Vivaldis algorithmisch veränderte Vier Jahreszeiten aufführten.

Das Orchester wird Vollmitglied der Europäischen Föderation der nationalen Jugendorchester (EFNYO), was eine hohe Anerkennung für ihre bisherige Arbeit und Leistung darstellt. EFNYO mit 36 Mitgliedsorchestern, bietet eine Plattform für den Austausch von Fachwissen in den Bereichen Musikausbildung, Musikaufführung, Publikumsbindung, internationale Mobilität und interkultureller Dialog zwischen führenden nationalen und internationalen Jugendorchestern in Europa, so das Orchester.

"In diesem Jahr präsentieren wir ein Programm mit der von Musik und Kunst geprägten Familie Krajnčan. Da die Eltern Lojze und Romana angesehene Musiker sind, die die slowenische Musiklandschaft seit Jahrzehnten mitgestalten, ist es äußerst inspirierend, den Weg ihrer Söhne Kristijan und Žigan zu verfolgen", sagte sie bei der Ankündigung des Konzerts. Živa Ploj Peršuh.

Das Bindeglied der Familie Kranjčan ist der Autor aller Arrangements, Lojze Kranjčan. Romana wird vier Lieder vortragen, darunter das "fast überholte" "Huda antljica". Der ältere Sohn Kristijan, Cellist und Schlagzeuger, wird unter anderem Lojzes Bearbeitung des slowenischen Volkslieds Zeleni Jurij spielen. Abgerundet wird der Auftritt der Familie Kranjčan durch den Tänzer und Sänger Žigan und seinen Bruder Kristijan mit einer Vertonung von Bachs Brandenburgischem Konzert Nr. 3 in G-Dur, die Jazz und klassische Musik verbindet.
DE